• 10% Rabatt für Newsletter-Abonnement
  • 30 Tage Geld-Zurück-Garantie
  • Kostenloser Versand
  • Persönliche Beratung: 076 235 66 78
  • 10% Rabatt für Newsletter-Abonnement
  • 30 Tage Geld-Zurück-Garantie
  • Kostenloser Versand
  • Persönliche Beratung: 076 235 66 78

Unnatürliche Exposition und der damit entstehende oxidative Stress kann durch EMF-Abschirmung reduziert werden, wobei metallbeschichtete Räume und Kleidung helfen können. Aber diese Abschirmungen sind meist teuer, aufwändig und blockieren auch natürliche EMF, an die sich unser Körper angepasst hat. Waveguard hat dafür eine Lösung: die Qi-Technologie.

Wie funktioniert die Qi-Technologie?

Auf der von uns eigens entwickelten Technologie beruht die Wirksamkeit unserer Qi-Geräte. Im Vergleich zu herkömmlichen Abschirmungsmethoden wurde die Qi-Technologie auf eine völlig andere Art und Weise entwickelt, die traditionelle Handwerkskunst und Out-of-the-Box-Denken verbindet. Dies erforderte Jahre der Produktentwicklung und Prototypentests sowie eine perfekte Mischung aus angewandter Technik, Mathematik und Intuition.

Als Ergebnis ist die Qi-Technologie so konzipiert, dass sie mit subtilen elektromagnetischen Feldern durch die Nutzung ihrer internen Geometrie interagiert. Die Qi-Geräte enthalten leitfähige Flüssigkeiten (Qi-Liquid), die in einer bestimmten geometrischen Anordnung organisiert sind. Dadurch erzeugen die Qi-Geräte (außer dem Qi-Mobile) ein Torusfeld aus Elektronen. Dies ist ein Energiefeld, das einem bestimmten Muster folgt (siehe Abbildung rechts oben). Somit neutralisiert die Qi-Technologie den Überschuss an freien Radikalen in unseren Zellen, in dem sie die fehlenden Elektronen auffüllt. Die Stabilität und optimale Funktionsweise des Torusfeldes setzt dabei einen gleichmäßigen, kontinuierlichen Elektronenfluss voraus.

Dartsch Scientific, Institut für zellbiologische Testsysteme

Qi-Shield & Wundheilung, 31. Dezember 2019

Diese Studie untersuchte die Auswirkungen nichtthermischer Strahlung eines aktiven Mobiltelefons auf die Wundheilung in kultivierten Zellen. Zusätzlich wurde erforscht, ob es eine Schutzwirkung des Qi-Shield auf Mobilfunkstrahlung ausgesetzten Zellen gibt.

Die Studienergebnisse zeigten, dass die Zellregeneration und Wundheilung durch die nichtthermische Strahlung eines aktiven Mobiltelefons stark beeinträchtigt wurde. Durch die Verwendung des Qi-Shield konnte dieser Effekt zu etwa 90% neutralisiert werden.